Sportbetrieb & Corona - Hygienekonzept, Regeln und Verdachtsfälle

Liebe Übungsleiter, Trainer und Mitglieder,

 

 

 

Ab dem 08. Juni treten weitere Lockerungen im Sport in Kraft. KiSS und der Rehasport beabsichtigt eine Sportaufnahme ab dem 15. Juni 2020 nach den Pfingstferien.

 

Um auch bei Kindern die Schwierigkeit der Abstandsregeln und eine Umsetzung eines Hygienekonzeptes zu meistern, findet der KiSS Kindersport nur Outdoor statt. An vier Standorten wird die Outdoor-KiSS nach den Ferien an den Start gehen: Marktredwitz, Selb, Rehau und Helmbrecht. Auch in ein paar Kindergärten wird die Outdoor-KiSS-KiTA wieder losgehen.

 

 

Als erster „Indoort-Sport“ wird der Rehasport der TS-Selb wieder an den Start gehen.

 

Für die neuen Lockerungen (Indoor/Outdoor) hat die TS-Selb einen striktes Hygienekonzept mit zugehörigen Hygieneregeln und Verfahrensabläufen erarbeitet.

 

 

Zur Kenntnisnahme stellen wir hier den Hygieneplan sowie die Regeln der Turnerschaft 1887 Selb zur Verfügung. Dieser Hygieneplan kann je nach amtlichen und gesundheitlichen Erfordernissen immer wieder aktualisiert werden und ist in der jeweils gültigen Form auf der TS-Homepage ersichtlich:

 

 

Download
Hygienekonzept TS Selb
1. Hygienekonzept TS Selb.pdf
Adobe Acrobat Dokument 472.3 KB
Download
Hygieneregeln Sport TS Aushang
2. Hygieneregeln Sport TS Aushang.pdf
Adobe Acrobat Dokument 999.7 KB
Download
Verfahrensablauf Verdachtsfälle
3. Verfahrensablauf_Verdachtsfaelle TS_I
Adobe Acrobat Dokument 432.6 KB

Wir bitten, die TS Selb umgehend zu informieren, wenn Trainer und Übungsleiter vorhaben, wieder mit dem Sportbetrieb zu starten. Sollte der Betrieb nach unserer Genehmigung wieder aufgenommen werden, bitten wir unsere Trainer und Übungsleiter auch weiterhin darum, bei ihrer Tätigkeit, das Hygienekonzept und die damit verbundenen Regeln einzuhalten. Jeder Trainingsbetrieb muss von der Vorstandschaft genehmigt werden. Hierzu kann Tina Weiser kontaktiert werden (tina.weiser@turnerschaft-selb.de, 0176 21054730).

 

 

 

Jeder Einzelne von uns trägt Verantwortung für die Mitmenschen. Gerade Ältere und Kranke sind gefährdet. Nehmen wir Rücksicht, indem wir unser Alltagsverhalten der aktuellen Situation anpassen (#CORONASOLIDARITÄT #RISIKENMINIMIEREN).