Drei Kreismeistertitel für TS-Leichtathleten

Autor: Abteilung Leichtathletik / Dieter Spörl

 

Saisonstart gelungen. Das durften drei Leichtathleten der Turnerschaft Selb nach den Kreismehrkampmeisterschaften der Klassen U16 bis U10 in Naila behaupten. Trotz widriger Bedingungen mit anfänglichem Nieselregen und keinen 10 Grad im Frankenwaldstadion konnten sich Nils Scharnagel sowie Fabian und Tobias Fritsch über persönliche Bestleistungen, Kreismeistertitel sowie Urkunden und Medaillen freuen.   

 Gleich zwei Kreismeistertitel heimste der neunjährige Nils Scharnagl an diesem Tag ein. Im Dreikampf (50m-Sprint, Weitsprung, Ballwurf) erzielte er in der Ranglistenwertung die wenigsten Punkte und gewann den Kreismeistertitel. Nils war der Beste im Sprint mit 7,66 Sekunden und reihte sich auch zweimal auf Platz zwei im Ballwurf und im Weitsprung ein. Damit siegte er in der Gesamtwertung vor seinem Trainingskameraden Simon Dülp (TSV Großwendern) und Jonas Gundelwein (LG Hof). Nils Scharnagl führte auch die U10-Mannschaft der Leichtathletik Gemeinschaft Fichtelgebirge zum Sieg. Zusammen mit Theo Zinßer (TG Höchstädt), Simon Dülp, Lukas Grießhammer und Hannes Höra (alle TSV Großwendern) gewannen die fünf Jungs die Mannschaftswertung vor der punktgleichen LG Hof.

 

In der Klasse M10 musste Tobias  Fritsch ebenfalls den Dreikampf absolvieren. Im Sprint fehlten ihm fast eine Sekunde auf seine persönliche Bestleistung und auch im Weitsprung wollte an diesem Tag nicht viel gelingen. Mit einer persönlichen Bestleistung von 18,50 Meter im Ballwurf  konnte er mit 697 Punkten die Vizemeisterschaft erringen. Hinter Yannis Themel von der LAV Naila und noch vor Felix Purrucker vom TV Weißenstadt. Zudem gab es für Tobias überraschend den Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung der Klasse U12. Als einziger des jüngeren Jahrgangs schaffte er den Sprung in die Mannschaft und konnte mit seinen Trainingskameraden Moritz Dülp, Toni Kolb und Leonard Schreiner (alle TSV Großwendern) sowie Anton Ehm (TV Wunsiedel) den Sieg feiern.

 

Der zwölfjährige Fabian Fritsch absolvierte erstmals einen Vierkampf. Stark verbessert zeigte er sich im Hochsprung. Trotz rutschiger Anlaufbahn steigerte er seine Bestleistung um ganze zehn Zentimeter auf 1,25 Meter. Nur hauchdünn scheiterte er bei 1,30 Meter. Nach einem tollen 75m-Sprint in 11,31 Sekunden reihte sich Fabian auf Platz zwei der Wertung ein. Solide 22,50 Meter stehen im Ballwurf zu Buche. Im Weitsprung kämpfte er mit Anlaufproblemen und magere 3,10 Meter kosteten ihm wertvolle Punkte.  Mit 1231 Punkten verfehlte Fabian den dritten Rang um weniger als 50 Punkte und landete auf Platz vier.

 

Bereits in zwei Wochen stehen die Oberfränkischen Meisterschaften in Hof auf dem Programm, dann bei hoffentlich besserem Wetter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Bild zeigt Fabian Fritsch und Nils Scharnagl (von rechts) nach der Siegerehrung bei den Kreismehrkampfmeisterschaften.

Download
Download Pressemeldung und Bildmaterial
20230502_Abtl.Leichtathletik_Drei Kreism
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 2.3 MB